WWDC 2017 – Das sind die Neuheiten aus dem Hause Apple

Apple wagt sich auf neues Terrain: auf der Entwicklerkonferenz WWDC zeigte Apple nicht nur Software-Updates, sondern auch jede Menge Hardware. Eines davon ist der smarte Lautsprecher namens „HomePod“. Ähnlich wie der Amazon Echo soll der Lautsprecher Fragen beantworten, Termine festlegen und Smart Home Geräte steuern können. Werfen wir einen Blick auf all die wichtigen Neuheiten der diesjährigen Worldwide Developers Conference.

MacBook – Apple enthüllt drei Neue auf der WWDC

Entgegen der bisherigen Tradition wird es auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC neue MacBook Modelle zu sehen geben. Die Konferenz ist eigentlich eine reine Software-Show, bei der Updates zu iOS, macOS, watchOS und tvOS präsentiert werden. Um das Event ein wenig interessanter zu gestalten werden auch drei neue MacBook Modelle enthüllt, darunter auch ein neues MacBook Air, das lange Zeit links liegen gelassen wurde.

Der Mac Pro lebt – Apple liefert 2018 „modularen“ PC aus

Das schicke, starke und zylinderförmige Mac Pro wurde jetzt einige Jahre nicht aufgefrischt, sodass man schon die Einstellung des Apple Computers fürchtete. Dem ist aber nicht so, wie Apple jetzt mitteilte. Pläne stehen bereit für das 2018er Revival des Computers. Und um ihn für potentielle Käufer langfristig attraktiv zu machen, wird er „modular“ gestaltet, sprich einzelne Komponenten lassen sich ausbauen und aufrüsten.

OnePlus 2 – Der Flaggschiff-Killer meldet sich zurück

OnePlus 2

Der junge chinesische Hersteller OnePlus, gerade mal zwei Jahre jung, nutzte ein Konzept zum Verkauf seiner Smartphones, das nicht neu, aber genial umgesetzt wurde: Verknappung. Wer ein OnePlus One kaufen wollte, konnte sich nicht sicher sein eines zu bekommen. Die von HTC, Samsung und Co. gelangweilten Kunden müssen sich in verkehrten Rollen vorgekommen sein. Erstmals tut ein Hersteller nicht alles, um seine Geräte loszuwerden. Das Konzept hat gefruchtet, das OnePlus One war ein Überraschungshit in 2014. Gestern wurde der Nachfolger präsentiert.

Qi Wireless – Oder: Das Ende des Kabelsalats

Samsung Induktive Ladestation Qi Wireless

Alle Smartphone Besitzer, ob Android oder iOS, haben das gleiche Problem: Der Akku hält nie solange wie gewünscht. Das Thema dürfte uns auch in Zukunft beschäftigen, doch die Aussichten auf effizientere Akkutechnologien stehen mehr als gut. Bis es soweit ist, muss man einmal täglich oder sogar öfter sein Phone aufladen. Das Ganze erleichtert zumindest der Qi Wireless Standard, bei der das Phone über eine kleine Matte induktiv aufgeladen wird. Auch diese Technologie erfährt ständige Verbesserungen.