iPad 2018 – Nächstes Jahr gibt es günstige iPads

Apple ist nicht gerade bekannt für seine günstigen Produkte. Und dennoch wird dem Konzern nachgesagt kommendes Jahr ein günstiges iPad auf den Markt zu bringen. Liegt es daran, dass Apple so gut am iPhone X verdient oder weil Tablets immer unattraktiver werden? Bevor wir die Antwort auf diese Frage finden, erfreuen wir uns auf die guten Aussichten für den nächsten Frühling. Wer weiß, vielleicht „braucht“ man 2018 plötzlich doch noch ein Tablet.

Das iPad hat sich seit seinem Debüt in 2010 verbessert und vervielfacht. Mit dem iPad Pro und seinem Apple Pencil wollte man die Kreativen ansprechen, während Mini-Modelle für jedermann was waren. Doch alles in allem ist das Prinzp Tablet nicht sonderlich verändert worden. Man hält auch weiterhin ein riesiges Display in Händen, was optimal zum Filmschauen und Zocken ist, aber unterwegs kaum einen Mehrwert bietet. Deshalb verdingt sich das Tablet meist als Staubfänger daheim. Wer bitte schön schaut sich denn morgens in der Bahn einen Film auf einem Tablet an?!

Um zumindest dem iPad, dem ikonischsten aller Tablets, ein ähnliches Schicksal zu ersparen, dreht Apple an der Preisschraube. Kam diesen März das iPad mit 9,7 Zoll Display für 329 Dollar (deutscher Preis: 399 Euro) auf den Markt, könnte sein Nachfolger nur noch 259 Dollar kosten, so die taiwanische Digitimes. Nimmt man den aktuellen Preis und Umrechnungswert, so könnte es für deutsche Kunden in Richtung 300-Euro-Grenze gehen.

Grund für den niedrigeren Preis dürften die Absatzzahlen der vergangenen Quartale sein. Das iPad wie auch Tablets anderer Hersteller verkauften sich immer schlechter. Apple sollte seine Rekordabsätze von 2013 und 2014 nicht mehr erreichen. Erst mit dem diesjährigen iPad für 329 Dollar konnte der Negativtrend verlangsamt, wenn auch nicht ganz aufgehalten werden.

Es sind noch zahlreiche Fragen zum neuen iPad zu beantworten. So weiß man nicht, ob es das iPhone X Design mit schmalen Gehäuserändern und vollverglaster Front kopieren wird. Ein Unterfangen, das bei solch einer Größe sicher schwerer umzusetzen wäre als beim 5,8 Zoll Display des Jubiläumsmodells. Auch was die interne Technik angeht müssen uns Leaks mit weiteren Infos versorgen. Doch die Aussicht, dass Apple den Preis nach unten drückt, dürfte viele Verprellte wieder ins Boot holen. Vorausgesetzt Tablets sind nächstes Jahr noch ein Ding.

Falls ihr daheim das eine oder andere Tablet rumliegen habt und es loswerden wollt, besucht uns auf FLIP4NEW.de! Ihr könnt euer iPad verkaufen oder andere Modelle zu attraktiven Preisen loswerden. Besucht uns noch heute und findet raus was euer gebrauchtes Tablet noch wert ist!

Bild: apple.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.