iPhone 8 – So könnte Apple’s Jubiläumsmodell aussehen

Wie genau das iPhone 8 aussehen wird, ist noch recht spekulativ. Aber zumindest sind die wichtigsten Aspekte bekannt: das neue OLED-Display wird fast die gesamte Vorderseite in Anspruch nehmen, während die Gehäuseränder extrem verschlankt werden. Der physische Home Button soll zugunsten eines virtuellen und unter dem Display untergebrachten Sensor ersetzt werden. Klingt alles gut, doch so richtig vorstellen kann man sich das Ganze nicht. Wie gut, dass es bereits eine Abbildung des iPhone 8 gibt, die auf offiziellen Bauplänen basiert.

Nie zuvor in der iPhone-Geschichte war so früh bekannt, was ein kommendes Modell alles mitbringen wird. Bereits nach dem Release des iPhone 7 vergangenen September tauchten erste Spekulationen auf, wonach jedes Feature, das nicht ins iPhone 7 eingezogen ist, vermutlich mit dem iPhone 8 kommen wird. Die größte Forderung seitens der Community an Apple: nach drei Jahren wird es endlich Zeit für ein neues Design.

Und genau dies wird Apple mit sehr großer Wahrscheinlichkeit diesen Herbst abliefern. Ob das iPhone 8 bereits im September an der Seite des iPhone 7s und 7s Plus erscheint bleibt abzuwarten, denn manche Experten vermuten einen späteren iPhone 8 Release, was mit Verzögerungen in der Produktion zusammenhängt. Jedenfalls wird es nach drei Jahren endlich ein komplett neues Design geben mit einer beinahe vollverglasten Front und schmalen Gehäuserändern. Ein Blick auf das seit Kurzem erhältliche Samsung Galaxy S8 dient als guter Indikator dessen, was Apple später im Jahr abliefern wird.

Nun wurde in letzter Zeit viel über das Design gesprochen und die meisten Mock-ups, also inoffizielle Nachbildungen, hatten wenige handfeste Informationen zur Hand. Auf Twitter ist aber mittlerweile ein iPhone 8 Bild aufgetaucht, das auf offiziellen Apple Bauplänen basiert. Veröffentlicht wurde das Bild von Benjamin Geskin und sie zeigen die Rückseite des iPhone 8 mit einer vertikal angeordneten Dual-Kamera und das Fehlen des Fingerabdrucksensors Touch ID. Ohnehin konnte sich niemand mit der Idee anfreunden, das iPhone per Fingerabdruck auf der Rückseite zu entsperren. Ob Touch ID, wie es bisherige Gerüchte angedeutet haben, stattdessen unterm Display untergebracht wird müssen wir erst abwarten.

Was der große runde Kreis auf der Mitte der Rückseite bedeutet? Wahrscheinlich handelt es sich hierbei um das lang erwartete „Wireless Charging“ Feature, womit sich das iPhone 8 kabellos aufladen ließe. Im Gegensatz zu bisherigen induktiven Lösungen, bei denen das Smartphone auf eine an die Steckdose angeschlossene Matte gelegt wird, soll das iPhone 8 gar im Radius von fünf Metern aufgeladen werden können. Diese Technologie wäre in der Tat innovativ, doch ist zweifelhaft ob Apple es bis zum Herbst schafft die Technik einzusetzen.

Weitere Features des iPhone 8 werden ein brandneuer A11 Chip, eine IP68-Zertifizierung (staubdicht und wasserfest), eine 3D-Gesichtserkennung, Augmented Reality (und Virtuelle Realität?), iOS 11 sowie ein länger haltender Akku. Die nächsten Monate versprechen noch einige Leaks, sodass wir wahrscheinlich noch vorm Release im Herbst einen unverschleierten Blick aufs Jubiläumsmodell werfen können.

Bild: twitter.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.