MacBook Pro – Acht neue Modelle zur Entwicklermesse WWDC?

Apple ist normalerweise recht gut darin anstehende Produkte so lange geheim zu halten, bis die Präsentation kurz bevorsteht. Nicht so diesmal, denn ein paar Spürnasen eines Apple Blogs ist es gelungen in der aktuellsten macOS Beta einige Infos zum neuen MacBook Pro Line-up herauslesen. Im Laufe des Jahres, und wahrscheinlich noch bevor das Jubiläums-iPhone im September erscheint, landen gleich acht neue MacBook Pro Modelle in den Stores.

Erst vergangenen Oktober kam das neue MacBook Pro Line-up heraus, das optisch und funktional neue Wege beschritt. Dank der OLED-Leiste namens „Touch Bar“ werden jene Befehle und Shortcuts angezeigt, die mit der jeweiligen und gerade verwendeten Anwendung korrespondieren. Wer ein Bild bearbeitet sieht auf der Touch Bar dann Icons, mit denen sich die Helligkeit oder Kontrast flott einstellen lässt, während man beim Musikhören die Shortcuts für Abspielen, nächstes Lied und so weiter vorfindet. Durch die Touch Bar sind die Funktionstasten endgültig verschwunden, zumindest bei den hochpreisigen Modellen. Denn von den beiden neuen 13 Zoll Modellen besitzt nur eines die Touch Bar.

Die Modellpalette wird allerdings noch in diesem Jahr um weitere Modelle erweitert. Woher man das weiß? Unsere Kollegen vom Apple-Blog Pike’s Universum konnten in der neuesten macOS 10.12.4 Beta entsprechende Infos finden. Demnach wird Apple die derzeitige Aufteilung beibehalten, bei der die 13 Zoll Modelle in zwei Kategorien unterteilt bleiben: jene mit und ohne Touch Bar. Die 15 Zoll Modelle besitzen ausnahmslos die neue OLED-Leiste.

macbook-pro-touch-bar-oktober-2016

Während sich optisch und funktional nicht viel tun wird mit den neuen Modellen, schließlich kamen die letzten MacBook Pro’s erst im Oktober letzten Jahres raus, werden die Veränderungen unter der Haube stattfinden. Zur größten Neuerung zählt der neue Intel Kaby Lake Prozessor, der künftige MacBook Pros antreiben wird. Im aktuellen Line-up werkelt der Intel Skylake Prozessor. Vom neuen Intel Chip verspricht sich Apple spürbar mehr Leistung bei geringerem Akkuverbrauch. Hier eine kleine Gegenüberstellung des aktuellen mit dem künftigen MacBook Pro 13 Zoll mit Touch Bar:

Aktuelle Ausstattung: Intel Core i5-6267U 2,9 GHz (Turbo Boost auf 3,3 GHz) mit Intel Iris Graphics 550
Neue Ausstattung: Intel Core i5-7267U 3,1 GHz (Turbo Boost auf 3,5 GHz) mit Intel Iris Plus Graphics 650

Wie stark sich die beiden MacBook Pro Modelle leistungstechnisch unterscheiden, wird sich mit dem ersten Benchmark-Test zeigen. Indes gibt es zum geplanten Releasedatum keine Info, doch schätzt man, dass Apple die neuen Notebooks auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 im Juni präsentieren wird. Bliebe dann noch genug Zeit, bis die Jubiläumsfeier mit dem iPhone 8 startet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.