Touch Disease – Apple startet iPhone 6 Plus Reparaturprogramm

Mit jedem neuen iPhone Release schleichen sich Bugs und Fehler ein, die das Vergnügen mit dem Gerät schnell mindern können. So auch geschehen mit dem iPhone 6 Plus, dessen Fehler eine nicht unbedeutende Zahl an Nutzern betroffen hat. Wegen „Touch Disease“ erscheinen auf dem Display des iPhone 6 Plus Schlieren oder graue Balken, während im schlimmsten Fall nichts auf dem Bildschirm zu erkennen ist. Während Apple die Schuld von sich weist, startet das Unternehmen dennoch ein Reparaturprogramm mit einem deutlichen Rabatt.

Als Touch Disease erstmals auftrat, machten sich Reparaturseiten dran herauszufinden woher der Fehler rührt. Schnell wurde der Displayfehler mit „Bendgate“ in Verbindung gebracht, bei dem sich vor allem das große Plus Modell verbiegt und innere Komponenten beschädigt. Nachdem vergangenen Monat eine Sammelklage in den USA eingereicht wurde, hinter der über 10.000 betroffene Kunden stehen, hat Apple nun eingelenkt. Obgleich der Besitzer auch weiterhin für die Reparatur zahlen muss, ist der Betrag durch einen Rabatt gesenkt worden.

iphone-6-plus-touch-disease

Die frisch gestartete Initiative nennt sich offiziell Multi-Touch-Reparaturprogramm für das iPhone 6 Plus und ist auch deutschen Kunden zugänglich. Wer nun Schuld an dem Displayfehler trägt, bleibt auch weiterhin ungeklärt. Apple zumindest übernimmt nicht die Verantwortung für den Schaden, bietet aber dennoch eine vergünstigte Reparatur an. Ein indirektes Schuldeingeständnis? Wohl kaum, denn der Konzern glaubt den Fehler durch Stürze auf harte Oberflächen zurückzuführen, nicht auf etwaige Probleme während der Herstellung.

Immerhin, wer von Touch Disease betroffen ist, zahlt für die Reparatur keine 350 Euro mehr wie einst, sondern „nur“ noch 167,10 Euro. Und wer den Fehler zuvor zum teureren Preis hat reparieren lassen, der kann sich die Differenz von rund 180 Euro zurückholen. Einfach Apple online oder vor Ort kontaktieren, dann wird alles in die Wege geleitet. Das iPhone zu reparieren hat nicht nur funktionalen oder ästhetischen Charakter, es steigert auch den Preis des Gerätes. Vor allem, wenn man sein iPhone verkaufen möchte, macht eine Reparatur Sinn, um den Verkaufspreis zu steigern.

Ein Gedanke zu „Touch Disease – Apple startet iPhone 6 Plus Reparaturprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.