Schnelle Auszahlung

Modernster Datenschutz

Kostenloser Versand

Mit dem neu aufgelegten MacBook, dem MacBook Pro und dem MacBook Air bietet Apple derzeit insgesamt drei verschiedene, aber allesamt hochwertige Notebooks an. Doch vor etlichen Jahren produzierte das legendäre Unternehmen aus Cupertino noch sonstige MacBooks, die unter ganz anderen Namen bekannt waren. Bereits 1991 kam etwa das PowerBook auf den Markt, das als Vorläufer vom heutigen MacBook Pro gesehen werden kann. Eingestellt wurde das Gerät, das mit einer Displaygröße von 12, 15 und 17 Zoll erhältlich war, erst im Jahre 2006. In diesem Jahr produzierte Apple auch das letzte iBook, wobei das kleine Einsteigergerät erst 1999 erstmalig vorgestellt wurde.

Technische Daten bei den sonstigen MacBooks

Selbst die letzten Generationen sind inzwischen fast 12 Jahre alt und können somit nicht durch eine besondere Hardware beeindrucken. Selbst das hochwertigste und damit auch teuerste PowerBook aus dem Jahre 2006 hat gerade einmal 1 GB Arbeitsspeicher und eine 80 GB große Festplatte. Auch die Displayauflösung mit 1280 x 854 Pixeln ist bei 15,2 Zoll alles andere als berauschend. Die vergleichsweise günstigen iBooks konnten nicht einmal da mithalten. Bei allen sonstigen MacBooks fällt zudem das alte Design auf, das bei den Nachfolgern von Steve Jobs grundlegende geändert wurde und in großem Maße bis heute erhalten geblieben ist.

Mit wenigen Klicks auf FLIP4NEW die sonstigen MacBooks verkaufen

Die alten sonstigen MacBooks haben inzwischen höchstens noch einen Liebhaberwert. Während sie im Regel vielleicht noch eine gute Figur abgeben, sind sie ansonsten zu nichts weiter zu gebrauchen. Doch anstatt sie dort verstauben zu lassen, können Sie diese auf FLIP4NEW immer noch zu Geld machen. Innerhalb von Minuten können Sie bei uns die sonstigen MacBooks verkaufen und den Betrag blitzschnell auf Ihr Konto erhalten. Wir nehmen Ihnen selbst bei derart alten Geräten noch alle anfallenden Arbeiten ab und kümmern uns um die komplette Abwicklung, damit Sie sich nicht mit nervigen Bietern und schwankenden Preisen auseinandersetzen zu müssen.